/ Ausbildung nur in dazu anerkannten Institutionen

Schemenhafte Darstellung von Publikum, das einem Referenten an einer Tafel mit der Aufschrift "Coaching" zuhört

Brandschutzorgane in Unternehmen und Organisationen müssen gemäß der aktuellen gesetzlichen Regelungen des ArbeitnehmerInnenschutzes nach den Richtlinien der Feuerwehrverbände oder gleichwertig ausgebildet werden.

Die vom Österreichischen Bundesfeuerwehrverband (ÖBFV) und den Brandverhütungsstellen Österreichs (BV) gemeinsam erlassene Ausbildungsrichtlinie ist die so genannte TRVB 117 O (Technische Richtlinie Vorbeugender Brandschutz, Nummer 117, Organisatorischer Brandschutz).

Gemäß dieser Richtlinie sind Inhalte und Mindestqualitäten vorgegeben, die vom Ausbildungsleiter der jeweiligen Ausbildungsstätte streng einzuhalten sind und österreichweit ein ausgeglichenes Brandschutz-Bildungsniveau gewährleisten sollen.

Diese Regeln sind die Grundlage für gut ausgebildete Mitglieder auch in Ihrer Brandschutz-Organisation. 


Wir führen alle nach TRVB 117 O vorgesehenen Seminare durch, dürfen den Österreichischen Brandschutzpass ausgeben und Eintragungen vornehmen. Für jede nach TRVB 117 O vorgesehene Ausbildung/jedes Seminar erhalten die Teilnehmer zusätzlich ein Ausbildungszertifikat.

Wir stellen grundsätzlich keinen Österreichischen Brandschutzpass aus, wenn der Kurs "Modul 1 nach TRVB 117 O" nicht in unserer Ausbildungsstätte durchgeführt wurde. Die Hintergründe erläutern wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch.